OTR
GUI Sprache
Bandidas
08.04.2012   |   20:15 - 21:45
Westernkomödie
1880: Das harte Gesetz des Wilden Westens verschont auch Mexiko nicht. Sara, die Tochter eines reichen Bankiers, und Maria, die aus einer Bauernfamilie stammt, haben nichts gemeinsam. Bis zu dem Tag, an dem Tyler Jackson, Repräsentant der New Yorker Bank and Trust, bei dem Versuch, sich unrechtmäßig mexikanisches Land für den Bau der Eisenbahn anzueignen, die Familien der beiden auslöscht. Um ihre Väter zu rächen und das Land der Bauern zu schützen, werden die jungen Frauen zu Revolver-Heldinnen, die in ihrem Vergeltungszug ausschließlich Niederlassungen von Jacksons Bank and Trust überfallen und ausrauben. Dabei sind die Damen so erfolgreich, dass die alarmierte New Yorker Polizei den jungen Inspektor Quentin auf die Ladies ansetzt. Doch der erliegt schnell dem heißblütigen Charme der Rächerinnen. Dafür lernen Jackson und seine Leute bald die Revolver derer fürchten, die das ganze Land Bandidas nennt. Für starke Frauen im Wilden Westen und im Kino gibt es viele Vorbilder: die Französinnen Brigitte Bardot und Jeanne Moreau in Viva Maria, Jennifer Jones in Duell in der Sonne, Barbara Stanwyck in Vierzig Gewehre und Sharon Stone in Schneller als der Tod. Beim Frauen-Western Bandidas sind es Penélope Cruz und Salma Hayek. Die Idee stammte vom französischen Star-Regisseur Luc Besson, Ko-Autor des Drehbuchs und Produzent. Regie führen die Norweger Joachim Roenning und Espen Sandberg. Gedreht wurde im mexikanischen Bundesstaat Durango, der schon vielen Westernpr

Ihre Aufnahmen finden Sie auf den folgenden Mirror-Seiten: