OTR
GUI Sprache
Fahrenheit 451
18.04.2012   |   22:25 - 00:15
Science-Fiction-Komoedie
Sciencefiction Grossbritannien 1966 108 min. In einem totalitären Staat, in dem Bücher verboten sind, hat die Feuerwehr die Aufgabe, die letzten Exemplare aufzuspüren und zu verbrennen. Gefördert wird dagegen das staatlich kontrollierte Fernsehen. Guy Montag, einer der Feuerwehrmänner, beginnt durch die Begegnung mit einer unangepassten Lehrerin, am Sinn seiner Tätigkeit zu zweifeln. Er steckt bei den Einsätzen heimlich Bücher ein und beginnt diese zu lesen. Als ihn seine Frau denunziert, muss er die Bücher in einem geheimen Versteck verbrennen. Es gelingt ihm die Flucht zu einer Gruppe geächteter Gelehrter, die die Inhalte von Büchern auswendig lernen und auf eine Zeit warten, in der die Gesellschaft auf dieses Wissen angewiesen sein wird. François Truffaut verfilmte den Roman Fahrenheit 451 von Ray Bradbury fürs Kino. Es ist eine Hommage an die Literatur und ein Plädoyer für die Freiheit und Selbstbestimmung des Einzelnen. Der Titel bezieht sich auf die Temperatur, die erforderlich ist, um Papier zu entzünden: 451 Grad Fahrenheit. Im Rahmen der Themenwoche Hauptsache Fortschritt? zeigt 3sat am Donnerstag, 19. April, um 20:15 Uhr die Dokumentation Ausgebrannt - vom Ende der Glühbirne. Großbritannien, 1966

Ihre Aufnahmen finden Sie auf den folgenden Mirror-Seiten: