Skispringen

EUROSPORT, 01.01.2017, 00:30

Vierschanzentournee. Das Neujahrsspringen in Garmisch Partenkirchen gehört seit eh und je mindestens genauso zum Auftakt ins neue Jahr wie das Neujahreskonzert der Wiener Philharmoniker. Bis zu 25.000 Zuschauer werden an den Fuss des Gudibergs ins Olympiastadion stroemen um den Königen der Luefte vor Ort zuzujubeln und mitzufiebern. Die große Olympiaschanze gehört zu den spektakulaersten und schoensten im Weltcupzirkus. Allein ihre Kristalloberflaeche und der gebogene Anlaufturm sind echte Hingucker. Auch technisch ist die Anlage auf dem neuesten Stand: im Anlauf liegt eine Eisspur die am Schanzentisch zwei Messplatten für Absprungstaerke und Balance beherbergt. Dieses Tool ist einzigartig und bietet ganz neue Moeglichkeiten zur Analyse. Damit die Springen nicht mehr allzu sehr vom Wind beeinflusst werden haben die Verantwortlichen im Dezember 2011 ein Windnetz aufstellen lassen. Am Neujahrstag 2015 reckte der Tournee Sieger von 2006 07 Anders Jacobsen die Faeuste in den Nachthimmel: der Norweger ersprang sich mit Flügen auf 1355 und 1365 Metern den 10. Weltcup Sieg seiner Karriere. Auf das Podest segelten zudem der beim Tournee Auftakt noch gestuerzte Simon Ammann (SUI) sowie der Slowene Peter Prevc (2769). Trotz eines bescheidenen 6. Platzes hielt der Österreicher Stefan Kraft dank seines Auftaktsieges die Nase im Gesamtklassement vorn. Fuer die DSV Adler war das Neujahrsspringen kein gutes Pflaster. Bester Deutscher war Richard Freitag auf dem neunten Platz. Ob es in diesem Jahr für den DSV besser laeuft und ob die Österreicher ihren achten Tournee Sieg in Folge feiern koennen sehen sie LIVE auf Eurosport



Download und Stream

Kostenloser Download
Gratis Stream