Baerengeschwister

HR3, 05.01.2017, 04:25

Findelkinder. Die Jungtiere werden zu Vaclav Chaloupek einem tschechischen Tierschuetzer und Naturfotografen gebracht. Er hat schon mehrfach verwaiste Baeren aufgezogen. Es geht darum die Tiere am Leben zu erhalten. Dass sich der Tierfotograf damit eine große Verantwortung aufbuerdet ist ihm bewusst. Als die jungen Baeren ankommen sind sie hungrig und unterkuehlt. Vaclav Chaloupek versorgt die Kleinen und ruft sofort den Arzt an. Die beiden ein Weibchen und ein Maennchen sind gesund und bekommen Impfungen sowie einen Chip zur Wiedererkennung. Verduennte Ziegenmilch ist ihre erste Nahrung. Der Tierschuetzer hat große Erfahrung in der Aufzucht von Baeren und alles scheint nach Plan zu laufen. Allerdings hat er nicht damit gerechnet dass die beiden dank seiner intensiven Pflege nicht nur unermuedlich im Nachfordern von Milch in einem Vierstundenrhythmus sind sondern auch bald anfangen das Haus zu erobern. Nichts mehr ist vor ihnen sicher: Stifte Zeitungen Baelle alles wird untersucht. Vor allem aber zeichnet sich von vorneherein ab wer der Clevere und wer der Frechere der beiden ist. Wie in der Natur messen die beiden ihre Kraefte in staendigen Spielkaempfen. Vaclav entschliesst sich nach sechs Wochen den ersten Spaziergang ins Freie zu wagen. Das Maennchen das immer forsch das Weibchen verprügelt ist wie Vaclav erwartet hat der Hasenfuss. Waehrend das Weibachen vorsichtig das Neue abtastend bis zur Tuere geht und ins Freie schnuppert dreht er am Absatz um. Vaclav muss beide zu ihrem Glueck zwingen. Der erste Ausflug krempelt das Leben der kleinen Baeren um. Vaclav zeigt ihnen wie man balanciert und dass man am Seidelbast nicht naschen darf



Download und Stream

Kostenloser Download
Gratis Stream