Der Sohn des Staatsfeindes

TAGESSCHAU24, 09.01.2017, 21:02

Die gestohlene Kindheit des Christian Dertinger. Aus einer christlichen Familie kommt er in ein linientreu kommunistisches Elternhaus. Er soll den Namen seiner ersten Familie vergessen.Sein Vater Georg Dertinger war Mitbegruender der Ost CDU und erster Aussenminister der DDR. Doch er widersetzte sich der SED Politik und wurde deshalb zu 15 Jahren Haft verurteilt. Christians Mutter Grossmutter und die aelteren Geschwister kamen ebenfalls ins Gefaengnis und er der Juengste bekam ein anderes Leben. Aus Christian Dertinger wurde Christian Mueller und ihm dem Kind wurde erklaert dass seine Eltern gar nicht seine richtigen Eltern waren. So waechst er als angebliche Vollwaise bei einer Pflegefamilie auf.Als die Mutter nach acht Jahren aus der Haft entlassen wird kaempft sie um ihren Sohn. Als fast Sechzehnjaehriger wird Christian deshalb ploetzlich wieder zu seiner Mutter geschickt von der er Jahre nichts gehört hatte. Aus dem hoffnungsvollen sozialistischen Vorzeigejugendlichen wird wieder das Kind eines Staatsfeindes. Auch die Pflegeeltern kannten die Hintergruende nicht und fuehlten sich nun um ihren Sohn betrogen. Die Pflegemutter stirbt ein halbes Jahr später der Pflegevater nimmt sich daraufhin das Leben.Christian will nun endlich seinen wahren Vater richtig kennenlernen. Beim ersten Besuch im Gefaengnis ist er ihm sofort wieder nah. Und nach der Entlassung zeichnet er kurz vor dessen Tod die Erinnerungen des Vaters auf. Er hat nun seit Jahrzehnten seinen Namen und seine richtige Familie wieder inzwischen auch selbst Kinder und Enkel doch der Wechsel der Identitaeten die Geschichte einer gestohlenen Kindheit wirkt noch immer nach



Download und Stream

Kostenloser Download
Gratis Stream