Tschernobyl 86 Deutschland und der GAU

ZDF INFO, 09.01.2017, 22:30

Geschichte treffen. Am 26. April 1986 barsten in Block vier des Lenin Kraftwerkes die Brennstaebe. Nachts um 1:24 Uhr nahm die groesste technische Katastrophe in der Geschichte der Menschheit ihren Anfang. 30 Jahre später ist die Tragoedie vor Ort laengst nicht zu Ende und auch in Deutschland vor allem in Bayern werden noch immer radioaktiv verseuchte Wildschweine und Pilze entsorgt. Viele erinnern sich gut an die Unsicherheit die danach herrschte. Ausstieg aus der Kernenergie verseuchter Sand auf Spielplaetzen verstrahltes Milchpulver Genforscher zu Schaeden Wolf Maahn in der Hitparade mit dem Lied Tschernobyl die Folgen für die Biokost Entschaedigungen für die Bauern Messungen in der Metzgerei. Mit Walter Wallmann wurde der erste Umweltmister installiert. Es gab Strahlenkontrollen von DDR LKWs an den Grenzen. In der DDR wurde vermeldet die Katastrophe sei Propaganda des Westens. Demonstrativ begann das wichtigste Radrennen im Osten die Friedensfahrt elf Tage später in Kiew nur hundert Kilometer von Tschernobyl entfernt. Der erfolgreiche DDR Radsportler Olaf Ludwig durfte aber nicht strahlender Sieger genannt werden. Eine entsprechende Anweisung war zuvor an die Chefredakteure der DDR Medien ergangen. Zwei Tage nach dem Unglueck wollte es der Zufall dass Chefredakteure von Zeitungen in Greifswald zusammenkamen nur wenige Kilometer vom groessten DDR Kraftwerk entfernt. Tschernobyl sei nur Propaganda des Westens davon waren sie damals überzeugt. Allerdings sollte auch der letzte DDR Buerger sehr schnell mitbekommen dass etwas nicht stimmte. Denn auf einmal waren die Geschaefte mit frischem Obst und Gemuese auch mit frischem Fisch voll ein ungewohnter Anblick. Erich Honecker sagte seine ebenfalls beruehmt gewordenen Worte man muesse den Salat nur waschen. Die Buerger jedoch kauften nicht. Welche politischen Folgen hatte der GAU und wie hat er die Republik veraendert



Download und Stream

Kostenloser Download
Gratis Stream