Die Glocken von Rachmaninow

ARTE, 17.01.2017, 05:00

Die Glocken stehen in Sergej Rachmaninows gleichnamiger Chorsymphonie aus dem Jahr 1913 für die vier großen Lebensabschnitte des Menschen: Nach den Silberglocken der Kindheit und den goldenen Hochzeitsglocken läuten Bronzeglocken die Reifezeit mit ihren Prüfungen ein, bevor die eiserne Todesglocke erklingt. Das Russische Akademische Symphonieorchester unter der Leitung von Vladimir Jurowski ehrt mit dem Konzert den Dirigenten und Komponisten Jewgeni Swetlanow, der langjähriger Leiter des heute nach ihm benannten Orchesters war. Mit Tatjana Pawlowskaja (Sopran), Wsewolod Griwnow (Tenor) und Sergej Leiferkus (Bariton).|Produziert in HD



Download und Stream

Kostenloser Download
Gratis Stream