Gottvertrauen und Zivilcourage

ARDALPHA, 22.01.2017, 19:15

Gottvertrauen und Zivilcourage Evangelische Opfer des NS-Regimes. Als Pfarrer Gerhard Günther 1944 in einem Kriegsgefangenenlager in Tiflis in der Sowjetunion stirbt, ist er gerade 41 Jahre alt. Er hinterlässt eine Frau und drei Kinder. Der Pfarrer aus Franken bekleidete zuletzt die Pfarrstelle in Murnau. Der hochpolitische Mann, konservativ und überzeugter Anhänger der Weimarer Republik, hat nie einen Hehl aus seiner Abneigung gegen das NS-Regime gemacht. Mit der Gestapo gerät er ebenso in Konflikt wie mit den Nazis in seiner Gemeinde. Einer von ihnen denunziert ihn schließlich beim Landeskirchenrat.



Download und Stream

Kostenloser Download
Gratis Stream