Skifliegen

EUROSPORT, 03.02.2017, 17:45

Weltcup. Der Skisprung Weltcup 2016 2017 besteht aus 27 Einzel sowie sechs Teamwettbewerbe die in Europa und Asien ausgetragen werden. In der letzten Weltcup Saison gewann der Slowene Peter Prevc nach einer überragenden Saison zum ersten Mal sowohl den Gesamtweltcup als auch die Vierschanzentournee. Der UEberflieger aus Kranj ist auch in dieser Saison der große Favorit auf den Gesamtweltcup. Sein groesster Konkurrent koennte wie in den beiden Vorjahren Severin Freund sein. Der Niederbayer konnte ihn 2015 noch in einem hauchduennen Finale in Planica schlagen im letzten Jahr war aber auch er als Zweitplatzierter chancenlos. Aus der eigenen Familie bekommt Prevc ebenfalls Konkurrenz. In der laufenden Saison konnte sein juengerer Brueder Domen Prevc bereits in Kuusamo Klingenthal Lillehammer und Engelberg Weltcupsiege feiern. Die oesterreichischen Skisprungfans hoffen vor allem auf ihre zuletzt starken Springer Michael Hayboeck und Stefan Kraft. Besonders für die Vierschanzentournee rechnen die beiden sich einiges aus. Auch der Schweizer Simon Ammann moechte in dieser Saison nochmal angreifen und besser als im Vorjahr abschneiden als er nur 15. wurde. In der neuen Saison wird sich ein Springer wieder auf die Unterstuetzung aus allen Fanlagern freuen koennen: Noriaki Kasai. Der mittlerweile 46 Jaehrige gehört immer noch nicht zum alten Eisen und wurde im letzten Jahr achter im Gesamtweltcup. Er bestritt dabei seinen 500. Weltcupsprung. Nach der Vierschanzentournee geht es für die Skispringer im Januar und Februar mit voller Kraft voraus in Richtung Nordische Ski WM im finnsichen Lahti (25.02. 04.03.2017) dem großen Saisonhighlight für die Skispringer. Alle Saisonentscheidungen gibt es wie gewohnt LIVE bei Eurosport zu sehen



Download und Stream

Kostenloser Download
Gratis Stream