Die eigenen vier Waende

TAGESSCHAU24, 18.02.2017, 21:02

Winfried Glatzeder war der beruehmteste Plattenbaubewohner der DDR privat wohnte er in maroden Altbauten und besorgte sich von Sammelstellen alte Moebel.Dokumentiert ist das mit der Schmalfilmkamera der Mutter.Unzählige Meter Film haben Amateurfilmer in Deutschland belichtet. Sie dokumentieren Lebensgefuehl und Zeitgeist von den Kriegsjahren bis heute. Der Film Die eigenen vier Waende ist eine Zeitreise durch ost und westdeutsche Wohngeschichte auf 8 mm.Franz Eckstaller sass mit seiner Mutter im Luftschutzkeller als sein Haus zerbombt und all seine Spielsachen unter den Truemmern begraben wurden.Ruediger Kalwa filmte das Leben in einer Zechenwohnung im Ruhrgebiet. Rolf Spieker erzählt vom Glueck in Rostock eine Plattenbauwohnung mit Heizung Bad und Balkon zu ergattern und Ehepaar Scholz vom Einzug in die Sozialwohnung in Nuernberg.In Westdeutschland verhalf ein Bausparvertrag zum Traum vom eigenen Haus in Magdeburg Improvisation und Eigeninitiative. In Kiel verwirklichten Hausbesetzer lautstark ihren Protest gegen Altbauabrisse und ihren Traum von anderen Wohnformen in Potsdam versuchte Andreas Hoentsch vergeblich eine Dusche in der Kueche einzubauen.Auch das Innenleben wandelte sich: Die Plattenbauwohnung in Rostock war mit Hellerau ausgestattet der Altbau mit improvisierten Moebeln vom Troedler. Die Westdeutschen Eigenheimbauer durchlebten eine braune Phase Ehepaar Scholz in Nuernberg eine rote eine gelbe und eine in der Farben und Formen zu explodieren scheinen .



Download und Stream

Kostenloser Download
Gratis Stream