Besatzungskinder

PHOENIX, 20.03.2017, 05:00

Besatzungskinder Film von Robert Gokl. Häufig wurden Frauen beschimpft, die während der Besatzungszeit Beziehungen oder Kinder mit sowjetischen Besatzungssoldaten hatten. Viele verschwiegen ihren Kindern daher die Identität des Vaters, manche erleichterten ihr Gewissen erst kurz vor dem Sterben. Andere meinten, der Vater wäre im Krieg gefallen. Mein Vater war ein Kosake, der zu den Amerikanern flüchtete, berichtet der Sänger Nik P. Erstmals thematisiert wird auch das Leben und Schicksal von Kindern, die österreichische Wehrmachtsangehörige in den besetzten Gebieten zeugten. Auch Kinder, die aus verbotenen Beziehungen mit Kriegsgefangenen stammen, kommen zu Wort.|Produziert in HD



Download und Stream

Kostenloser Download
Gratis Stream