Der Krieg der Knoepfe

KIKA, 25.03.2017, 14:00

Krieg der Knöpfe Abenteuerfilm, Frankreich 2011|Schon seit langer Zeit herrscht zwischen den Jungs aus den Dörfern Velrant und Longeverne Krieg. Obwohl niemand mehr so recht sagen kann, wie das alles einmal begonnen hat, bekriegen sich die Jungen der beiden Dörfer in jeder Generation aufs Neue. Anführer der Jungen von Longverne ist derzeit der kluge und wagemutige Lebrac, dem eigentlich kaum noch Zeit zum Spielen und Kind sein bleibt. Nach dem Tod seines Vaters muss er sich um den Bauernhof kümmern und für seine Mutter und seine beiden kleinen Schwestern sorgen. Für die Schule bleibt dabei kaum noch Zeit - sehr zum Kummer des Lehrers, der große Hoffnungen auf den Jungen setzt. Auch mit den Streichen der Jungs hat der Lehrer so seine liebe Mühe, aber der Kampf gegen die Feinde aus Velran lässt den Jungen einfach keine Ruhe. Um sich am Abend von den Eltern nicht wieder eine Abreibung einzufangen, weil sie völlig verdreckt und mit zerrissenen Sachen nach Hause kommen, greift Lebrac zu einer List. Helfen soll ihm dabei ausgerechnet ein Mädchen!|Doch als Lebrac beginnt den gefangenen genommenen Widersachern aus Velrant die Knöpfe von den Klamotten zu reißen, droht dieser vollends zu eskalieren. Als diese zurückschlagen und auch Lebrac selbst ohne Knöpfe dasteht und dies vor seinen Eltern rechtfertigen muss, ersinnt er den Plan, beim nächsten Kampf ganz auf Kleidung zu verzichten, um diese Schmach nicht noch einmal erleben zu müssen. Ob Schimpfwörter, Prügelschlachten oder das Verschandeln der Häuserfassaden - alles ist möglich im sogenannten Krieg der Knöpfe, bei dem es darum geht, dem Gegner so viele Knöpfe wie möglich abzuluchsen. Immer weiter treiben die Jungs ihre Kriegsspiele voran, bis sich langsam auch in den eigenen Reihen Widerstand zu regen scheint ...|Info: Der Krieg der Knöpfe des Regisseurs Yann Samuell lockte in Frankreich ein Millionenpublikum ins Kino, während er es in Deutschland nie in die Kinos schaffte. Grund war die parallele Neuverfilmung des Romanklassikers von Louis Pergaud durch Christophe Barratier. Im Unterschied zu Barratiers Adaption, der die Geschichte vor dem Hintergrund des 2. Weltkriegs erzählt, spielt die Handlung des Films von Samuell in den 1960er Jahren.|Darsteller:|Eric Elmosnino - Lehrer|Fred Testot - Simon|Mathilde Seigner - Lebracs Mutter|Louis Lefèbvre - Camus|Alain Chabat - Lehrer|Regie: Yann Samuell|Buch/Autor: Yann Samuell|Musik: Klaus Badelt

Mitwirkende Schauspieler:

Eric Elmosnino - Lehrer
Fred Testot - Simon
Mathilde Seigner - Lebracs Mutter
Louis Lefèbvre - Camus
Alain Chabat - Lehrer
Regie Yann Samuell
Buch/Autor Yann Samuell
Musik Klaus Badelt


Download und Stream

Kostenloser Download
Gratis Stream