Die Geschichte der Mathematik Bis zur Unendlichkeit und weiter

WDR, 07.04.2017, 07:20

Planet Schule: Die Geschichte der Mathematik - 4. Bis zur Unendlichkeit und weiter Seit jeher versucht der Mensch, die grundlegende Funktionsweise der stofflichen Welt zu erfassen. In vielen Jahrtausenden haben alle Völker dieser Erde erkannt, dass vor allem eine Disziplin das Wissen über die grundlegende Wirklichkeit der physischen Welt liefern kann: Die Mathematik.|Die Geschichte der Mathematik führt uns 3.000 Jahre zurück in unsere eigene Vergangenheit, auf eine Reise durch Zeit und Raum, zu den bahnbrechenden Gedanken und Erkenntnissen der großen Mathematiker dieser Welt, die unsere heutige Wissenschaft, Technologie und Kultur so entscheidend beeinflusst haben.|Folge 4: Bis zur Unendlichkeit und weiter|Im Goldenen Zeitalter der Mathematik im Europa des 18. und 19. Jahrhunderts fanden die Mathematiker neue Wege der Analyse von Körpern in Bewegung, was es möglich machte, den Raum zu begreifen.|Im Sommer 1900 stellte David Hilbert, ein junger deutscher Mathematiker, in seinem Vortrag auf dem Internationalen Mathematikerkongress in Paris die dreiundzwanzig wichtigen ungelösten mathematischen Probleme vor, er gab damit den Fahrplan für die Mathematik des 20. Jahrhunderts vor. Zahlreiche Wissenschaftler haben seitdem daran gearbeitet, berühmte Mathematiker wie Evariste Galois, Georg Cantor, Henri Poincaré und Grigori Perelman, um nur einige zu nennen. Von den 23 Problemen konnten so die meisten gelöst werden. Doch gerade die ungelösten Probleme machen die Mathematik auch zukünftig zu einem lebendigen Fachgebiet und eine Herausforderung für folgende Generationen.|Produziert in HD



Download und Stream

Kostenloser Download
Gratis Stream