August 1944 Paris nach der Befreiung

ORF3, 22.04.2017, 21:10

Nach der Eroberung Frankreichs durch Nazi-Deutschland im Sommer 1940 kommt es zwischen den Besatzungstruppen und der französischen Zivilbevölkerung zu zahlreichen hetero- und homosexuellen Beziehungen. Dieser Film greift ein historisches Tabu auf und zeigt mit noch nie gezeigten Filmen, vielen Amateurfilmen, die deutsche Soldaten in Frankreich drehten, die sexuelle Ausnahmesituation in einer Zeit des Krieges und der Besetzung. Geschätzte 200.000 Kinder entstammen Affären zwischen deutschen Soldaten und französischen Frauen. Die Nähe zum Tod verstärkt das Verlangen nach Leidenschaft. Konventionen werden über Bord geworfen, moralische und ethische Regeln gelten nicht mehr. Die Sehnsucht und ungezügelte Sexualität als letzter Schrei nach Freiheit.|Die französische Dokumentation von Isabelle Clarke und Daniel Costelle, produziert von CC&C beschreibt auch das Schicksal jener Frauen, die nach der Befreiung brutal gedemütigt und bestraft wurden. Ihnen wurden die Haare geschoren, sie wurden nackt durch die Straßen getrieben, Tausende auch standrechtlich erschossen.|Eine Dokumentation von Isabelle Clarke und Daniel Costelle



Download und Stream

Kostenloser Download
Gratis Stream