betrifft ...

TAGESSCHAU24, 03.06.2017, 11:15

Es gibt verschiedene Ansaetze mit denen Fluechtlinge bei ihrer Integration in Deutschland unterstuetzt werden. Eine Stadt im Ostalbkreis Schwaebisch Gmuend hat sich dabei mit ihren Erfolgen in diesem Bereich bundesweit einen Namen gemacht. Der sogenannte Gmuender Weg verspricht Fluechtlingen schnelle Integration in allen gesellschaftlichen Bereichen. Die Dokumentation betrifft: Fluechtlinge wie gelingt Integration Ausstrahlung am 31. Mai 2017 um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen begleitet drei junge Maenner aus Somalia Afghanistan und Nigeria seit drei Jahren auf diesem Weg. Im Anschluss um 21 Uhr wirft eine weitere Dokumentation Abschiebung was passiert tatsaechlich ein Schlaglicht auf die Wirklichkeit der deutschen Abschiebepraxis und zeigt welchen Herausforderungen und Problemen sich Fluechtlinge und Behoerden stellen muessen. Drei junge Maenner auf dem Gmuender Integrationsweg Amare Kazim und Raymond sind Fluechtlinge. Doch sie haben großes Glueck gehabt. Die drei jungen Maenner aus Somalia Afghanistan und Nigeria sind auf dem besten Weg sich in Schwaebisch Gmuend zu integrieren. Schule Ausbildung Arbeit Vereine und soziales Engagement: Wie Integration funktioniert und gelingen kann zeigen die drei mit ganz unterschiedlichen Beispielen. betrifft: Fluechtlinge wie gelingt Integration begleitet sie drei Jahre lang und zeigt was hinter dem Gmuender Weg steht. Dahinter steckt Stadtoberhaupt Richard Arnold. Der Oberbuergermeister kaempft seit Jahren dafür dass alle Fluechtlinge die in seine Stadt kommen Deutsch lernen eine Ausbildung machen Arbeit und gesellschaftlichen Anschluss finden. Amare Kazim und Raymond haben das beispielhaft gemeistert. Sie verdienen ihr eigenes Geld haben Freunde sind in Vereinen und sogar politisch aktiv. Raymund aus Nigeria hat einen Hauptschulabschluss gemacht ist im Jugendgemeinderat bei der Feuerwehr und macht eine Ausbildung als Altenpflegehelfer. Reicht gute Integration um bei uns Fuss zu fassen und tatsaechlich bleiben zu duerfen Versprechungen der Politik im Kontrast zur Wirklichkeit der Abschiebepraxis Allen Erfolgsmeldungen der Politik über gestiegene Abschiebezahlen zum Trotz: Die meisten abgelehnten Asylbewerber werden nicht abgeschoben sondern bleiben geduldet in Deutschland. Ohne Arbeitserlaubnis ohne Perspektive wie der Pakistaner Fahad Shareef der jahrelang als Kuechenhilfe in einem Traditionslokal im Remstal Geld verdiente. Was wird aus ihm werden Oder der Kameruner Nao Kendo der schon einmal in sein Erstaufnahmeland Spanien abgeschoben wurde dann aber über die gruene Grenze nach Stuttgart zurueckkam. Was machen die Behoerden nun mit ihm Auch Ibrahim Haddad ein in Deutschland verurteilter ehemaliger Syrienkaempfer aus Stuttgart wird nicht einfach abgeschoben obwohl sein Asylantrag abgelehnt wurde. Der Straftäter ist zwar aus der Haft entlassen worden aber bei einer Abschiebung in den Libanon droht ihm Gefahr für sein Leben. Deshalb darf er vorerst bleiben. Wie lange noch Die Dokumentation Abschiebung was passiert tatsaechlich erzählt von Schicksalen von Menschen die hier bereits integriert aber nicht anerkannt sind von Menschen die eigentlich abgeschoben werden muessten aber seit Jahren geduldet werden. Sie wurden so zu Mitbuergern die sie nach dem Gesetz nicht sind. Es wird aber auch ein Blick auf Straftäter geworfen deren Abschiebungsbeschluss genauso wenig vollzogen wird und die deshalb als potentielle Gefaehrder in Deutschland bleiben. Die Wirklichkeit der deutschen Abschiebepraxis ein Kontrast zu den vollmundigen Verlautbarungen der Politik



Download und Stream

Kostenloser Download
Gratis Stream