Die Ostdeutschen

TAGESSCHAU24, 08.07.2017, 20:15

Als 1989 die Mauer fiel begann für die Ostdeutschen ein neues Leben. Die DDR verschwand die Herkunft nicht. Wer sind die Ostdeutschen geworden Und wer sind sie geblieben Wie haben sie ihren Weg in die neue Gesellschaft gefunden Welche Bilanz ziehen sie 25 Jahre nach Mauerfall und Neuanfang Unter der kuenstlerischen Leitung von Grimme Preistraeger Lutz Pehnert erzählt ein Regiekollektiv 25 Geschichten von Ostdeutschen. Nicht das unmittelbare Erleben der Wendemonate steht im Mittelpunkt sondern ostdeutsche Lebenswege durch ein Vierteljahrhundert. Entstanden sind 25 Geschichten von sehr verschiedenen Lebenswegen mal erfuellten sich Hoffnungen wurden Chancen ergriffen ist zu einer Identitaet gefunden worden mal überwiegen Enttaeuschung oder die Erfahrung von Verlust. Dem verschwundenen Staat DDR trauert fast niemand nach geblieben sind jedoch Erinnerungen an gelebtes Leben in diesem Land Erfahrungen mit diesem Land. Bis heute praegen sie Lebensentscheidungen von Menschen in Ostdeutschland auch der Herbst 1989 war keine Stunde Null. Eine wichtige filmische Rolle spielt in Die Ostdeutschen die Musik. Jede einzelne Geschichte hat ihren Musiktitel entstanden ist so etwas wie der Soundtrack des Ostens . Der Garten des Gluecks



Download und Stream

Kostenloser Download
Gratis Stream