Macht als Droge

MDR, 09.08.2017, 20:45

Macht als Droge Politiker auf dem Weg nach oben. Macht ist eine positive Kraft. Sie führt dazu, aktiv zu sein, sich für andere ein- oder gegen deren Willen durchzusetzen. Soweit die Theorie, aufgestellt vom deutschen Soziologen Max Weber. Doch Macht verändert auch: Denn paradoxer Weise verlieren Führungspersonen genau die positiven Verhaltensweisen, die dazu führten, dass sie überhaupt erst mächtig wurden. Am besten ist dieser Prozess bei Politikern zu beobachten.|Vor den Augen der Öffentlichkeit verändern sie sich oft vom Idealisten zu Karrieristen. Ab ihrer Wahl an die Spitze werden sie plötzlich zu gefragten Leuten, die mit ebenso einflussreichen Leuten zusammenkommen.|Pr...



Download und Stream

Kostenloser Download
Gratis Stream