Meere in Not

HR, 25.09.2017, 06:15

Meere in Not Wege aus der Überfischung. (WDR/SWR) Der ökologische Reichtum der Ozeane ist noch immer unvorstellbar groß. Der Mensch betrachtet diese Fülle aber vor allem als eines: als unerschöpfliche Nahrungsquelle. Obwohl immer mehr Fischbestände zusammenbrechen, ziehen Fischer noch immer rund neunzig Millionen Tonnen Fische aus den Weltmeeren. Dabei werden bis zu neunzig Prozent eines Fischzugs als sogenannter Beifang tot wieder über Bord geworfen. Um die Ozeane vor der Überfischung zu retten, wird zunehmend auf die Aquakultur von Meeresfischen gesetzt. Doch Meeresökologen weisen nach, dass dies die Situation der Meere noch verschärft. Produziert in HD



Download und Stream

Kostenloser Download
Gratis Stream