Irland und seine Kinder

WDR, 19.12.2017, 01:15

Irland und seine Kinder Ein Film von Heinrich Böll und Klaus Simon. 1957 veröffentlichte Heinrich Böll sein Irisches Tagebuch, eines seiner ersten Bücher, die zum Bestseller wurden. Wenig später setzte er seine Beobachtungen in Irland für den WDR auch filmisch um: Er schuf ein atmosphärisches Portrait von Menschen und Landschaften seiner Wahlheimat, mit eigenen Texten und mit Zitaten aus dem Gedichtband Irische Harfe. Der Film wurde zum ersten Mal im März 1961 ausgestrahlt.|Produziert in HD



Download und Stream

Kostenloser Download
Gratis Stream