OTR
«
« 12.09.2019 (Do.), 22:05 »
Film
Borg/McEnroe - Duell zweier Gladiatoren Free-TV-Premiere: Mit gerade mal 24 Jahren fühlt sich der Weltranglistenerste im Tennis Björn Borg (Sverrir Guðnason) bereits ausgebrannt. Doch nun steht das renommierteste Turnier der Szene in Wimbledon an. Der junge Schwede hatte 1976 zum ersten Mal das Finale auf dem Rasen des Centre Court gewonnen, der Beginn einer Reihe von vier Wimbledon-Siegen in Folge. 1980 ist der 21-jährige John McEnroe (Shia LaBeouf) sein schärfster Konkurrent. Der US-Boy gilt als Hitzkopf und Provokateur, sein Spiel ist variabel und schwer auszurechnen. Die im Moment besten Tennisspieler der Welt sind alles andere als Freunde, kennen sich aber aus diversen Begegnungen. In sieben Matches konnte McEnroe den Champion schon drei Mal besiegen. Lennart Bergelin (Stellan Skarsgård), der Trainer Borgs, spürt die Müdigkeit seines Schützlings und treibt ihn umso stärker an. Zwischen den beiden kommt es bald zu Spannungen. Während Borg sich abschottet, genießt McEnroe seinen Ruhm als Herausforderer in der Öffentlichkeit. Das Finale beginnt, Borg verliert den ersten Satz deutlich mit 1:6. Die Wachablösung scheint unvermeidlich. Was heute die Begegnungen zwischen Roger Federer, Rafael Nadal und Novak Djokovic sind, das waren Ende der 1970er und zu Beginn der 1980er die Duelle zwischen Björn Borg und John McEnroe. Das berühmteste Aufeinandertreffen der beiden fand 1980 statt, das Finale im Herreneinzel in Wimbledon. Das legendäre Match bildet den Höhepunkt im Sportdrama Borg/McEnroe - Das Duell zweier Gladiatoren des dänischen Regisseurs Janus Metz Pedersen (True Detective). Selten wurde ein Tennismatch derart spannend und authentisch inszeniert. Bemerkenswert die Schauspieler-Leistungen von Shia LaBeouf (John McEnroe), Sverrir Guonason (Björn Borg) und Stellan Skarsgård (Borg-Trainer Bergelin).
Sport, Schweden 2017, R: Janus Metz


Listen


Dateiinfos


Mirror


Schnittlisten


Hinweise


Kommentare

Runterladen
Online streamen
Live-Chat aktivieren