OTR
«
« 07.09.2019 (Sa.), 20:15 »
Drama
Into the Wild Der 22-Jährige Christopher (Emile Hirsch) möchte ein anderes, einfacheres Leben führen als sein wohlhabender Vater Walt (William Hurt). Wie genau das aussehen soll, dass will der Geschichts- und Anthropologiestudent nach seinem Abschluss auf einer zweijährigen Reise durch die USA herausfinden. Obwohl Christophers eigentliches Ziel Alaska ist, fährt er zunächst Richtung Süden. Mit dem Kajak erkundet er den Colorado River bis nach Mexiko. Im Güterzug geht es für Chris wieder zurück in die USA, wo er den alternden Hippies Jan (Catherine Keener) und Rainey sowie dem sympathischen Witwer Ron begegnet. Chris bereist insgesamt 15 US-Bundesstaaten, mit dem Auto, zu Fuß, als Tramper oder Wanderarbeiter, bis er im April 1992 schließlich in der Wildnis Alaskas landet. In direktem Kontakt zur Natur hofft Chris zu sich selbst zu finden. Ein ausrangierter, rostiger Linienbus dient ihm als Unterkunft. Nach den Wintermonaten sind Christophers Lebensmittel beinahe aufgebraucht. Als er sich Nachschub besorgen möchte, ist der Rückweg über den nun reißenden Fluss abgeschnitten. Chris, der weder Karten noch einen Kompass besitzt, muss in dem Buswrack auf Hilfe warten. Doch die Zeit vergeht. Der zweimalige Oscar Gewinner und Star-Schauspieler Sean Penn hat die auf wahren Begebenheiten basierende Geschichte des 22-Jährigen Aussteigers Christopher McCandless äußerst feinfühlig und bildgewaltig verfilmt. Sein Überlebensdrama Into the Wild steht exemplarisch für viele Zivilisationsmüde, die in der Ruhe und Abgeschiedenheit der Natur ihr wahres Zuhause suchen. Emile Hirsch spielt bravourös den rastlosen Christopher. In Nebenrollen sind William Hurt (als Christophers Vater Walt) und Catherine Keener (die exzentrische Jan) zu sehen. Pearl Jam-Frontmann Eddie Vedder schrieb die Filmmusik.
Drama, Vereinigte Staaten Von Amerika 2007, R: Sean Penn


Listen


Dateiinfos


Mirror


Schnittlisten


Hinweise


Kommentare

Runterladen
Online streamen
Live-Chat aktivieren